Bruder Paulus Standpunkt

„Suchet das Wohl der Stadt …“ (Jer 29,7)

Menschen sind fast überall Fremde. Daheim zu sein ist keine Frage der Geburt. Heimat ist da, wo man liebt und wo man geliebt wird. Jeder kann dazu beitragen. In einem alten Gebet heißt es: Gib, dass ich danach trachte, zu lieben, und nicht, geliebt zu werden. Einfach sich geben. Das Wohl des Nächsten im Blick […]

mehr lesen...

Gott erhört unsere Gebete anders

Wer geschwächt ist, sucht Hilfe. Dabei geht es dem, der sucht, oft so wie dem Betenden: Gott erhört unsere Gebete; aber anders, als wir es uns wünschen; sein Beistand weicht nie von unserer Seite. So bleiben wir in allem, was geschieht, kreativ. Wir werden befähigt, die mögliche Lösung anzunehmen, anstatt trotzig auf der unmöglichen Lösung […]

mehr lesen...

Barmherzigkeit üben

Das neue Jahr ist für mich eher schon ein altes. Denn für mich beginnt ein Neues Jahr mit dem 1. Advent. Ich genieße die Zeit als eine erfüllte, als eine in Auferstehungsrichtung geordnete Zeit. Deshalb nehme ich in den Wochen bis Aschermittwoch schon die Osterfeiertage in den Blick: Den Aschermittwoch und die Zeit bis Pfingsten, […]

mehr lesen...

Glauben

Die katholische Kirche ist die Hüterin der Freiheit.

mehr lesen...

Veranstaltungen & Termine

Bruder Paulus auf Twitter

Mitten in der Gesellschaft wirkt Bruder Paulus. Er ist überzeugt: Wer Gott finden will, muss die Erde lieben und alle Menschen auf ihr.