Reifen

Der Sommer lastet auf den Feldern. Sofern sie genug gewässert wurden vom Niederschlag, ist nun reifen angesagt.

Ich war kürzlich in dem Weinkeller, den das Foto zeigt. Dort, in Kloster Eberbach, verstanden die Mönche, der Zeit Zeit zu lassen. Nur so können sich alle Kräfte entfalten und miteinander wirken.

Die Ferienzeit ist daher eine willkommene Reifezeit. Nicht mehr schaffen und hetzen, sondern geschehen lassen.

Ich erhoffe mir sehr, dass ich in der Zeit vom 14. August bis 6. September zu dieser Haltung hinfinde: Geschehen lassen, der Zeit Zeit geben, und erkennen, wie in allen Dingen ein Reifen ist, das zur Großen Ernte führen wird.

Jetzt kommentieren

Ich bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Sie können Ihre Kommentare jederzeit wieder löschen lassen (Pflichtfeld, bitte abhaken)
Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung