Das Portal zum Menschen Bruder Paulus
« März - 2017 »
SMDMDFS
 
01
0203
04
05
060708091011
1213141516
17
18
19
20212223
24
25
26
27282930
31
 
Sie befinden sich hier: Startseite Kommentare Sich mit Gott unmööööglich machen

Sich mit Gott unmööööglich machen

20120302_02.bmpIch hatte im letzten Jahr Gelegenheit, in Boston (USA) die ersten Zeltstädte der Occupy-Bewegung zu sehen. Mit biblischer Schaffenskraft schienen mir da Belagerer mit prophetischer Kraft am Werk: Boten einer ungerecht zum Hunger verurteilten Welt, weil (meistens) Männer ohne Rücksicht auf Verluste Geldströme im Fluss halten, die Lebensmittel und damit Leben zerstören.

Als ich die Aktivisten in Frankfurt besuchte, fühlte ich mich schwach. Sie leben einen Traum und machen sich voller Tatkraft daran, beständig zu demonstrieren: Es stimmt was nicht.

Mir fiel ein: Die Weisheit des Kreuzes, die Torheit, die Gott nachgesagt wird, weil er mit einem Schwächling Stärke gezeigt hat, mit einem Außenseiter, der am Kreuz endet (1 Kor 1,19-25). Und doch konnte ich mich nicht entschließen, zu den Demonstranten zu ziehen, die anscheinend einen aussichtslosen Kampf kämpfen. Immerhin: Sie stehen ein für mein Bild von Gott.

Unmööööglich, Gott zu denken im Aussichtslosen? Ich lebe mit ihm schon Jahrzehnte voller Freude. Es ist beglückend, in seinem Glauben geerdet zu werden, und selbst in der Einsamkeit der Stunden der Entscheidung ihn zur Seite zu wissen. Auch wenn ich von dieser Gottes-Besetztheit aus noch kein Occupy-Bruder geworden bin.


Ihr
Bruder Paulus

 


Letzte Aktualisierungen

*  24.03.2017 06:32 - Startseite
*  13.12.2016 22:15 - Predigten
*  13.12.2016 22:14 - Predigten


Nachhören: 15.1.17, 11.30 Uhr Predigt Liebfrauenkirche Frankfurt

Get Flash to see this player.