Das Portal zum Menschen Bruder Paulus
« März - 2017 »
SMDMDFS
 
01
0203
04
05
060708091011
1213141516
17
18
19
20212223
24
25
26
27282930
31
 
Sie befinden sich hier: Startseite Kommentare Friede den Verhöhnern

Friede den Verhöhnern

Zwischen dem Fest Kreuzerhöhung am 14. September und dem Fest der Wundmale des Heiligen Franziskus am 17. September und darüber hinaus, dringt der unfassbare Aufruf zur Gewalt an mein Ohr.

Beleidigung des Profeten – das schieben die Terroristen als Argument vor, um dumme und verblendete vor allem Männer zu finden, die ihnen auf den Leim gehen für ein gottloses Morden.

Wie anders tritt unser „Profet“ Jesus auf. Statt Opfer zu schaffen, wird er selber lieber Opfer. Die ihn anspucken und mit Ruten schlagen, trifft sein Blick des Erbarmens.

Kreuzerhöhung: Das Fest im katholischen Kalender ist mir heute lieber denn je. Auch wenn ich weiß, dass das Kreuz für Waffen missbraucht wurde – aber wir haben gelernt und leben heute.

Statt Fahnen und Waffen zu recken, lieber diesen Schandpfahl zeigen: Seht, das macht Ihr Menschen aus Gott. Statt laut zu schreien, still werden: Seht, Seine Heiligkeit, Jesus Christus, tritt durch verschlossene Türen ein und sagt mit wehrlos erhobenen Händen: Friede Euch Verhöhnern.

Liebe Brüder Muslime, liebe Schwestern: Frieden zu schaffen durch das Erleiden von Niederlagen in Frieden und Wehrlosigkeit mehr schätzen als Wehrhaftigkeit – DAS ist der Weg Gottes, des Allmächtigen. Gepriesen sei Er. Helft mit, dass Gott nicht verunglimpft wird durch Gewalttäter und Gewalttäterinnen.

Shalom.

Bruder Paulus

 


Letzte Aktualisierungen

*  24.03.2017 06:32 - Startseite
*  13.12.2016 22:15 - Predigten
*  13.12.2016 22:14 - Predigten


Nachhören: 15.1.17, 11.30 Uhr Predigt Liebfrauenkirche Frankfurt

Get Flash to see this player.