Author Archive: bruderpaulus

Liebe fordert Opfer

Wem etwas wichtig wird, der muss sich neu ordnen. Denn wir können nicht alles machen, was uns wichtig ist. Jeder ist beschränkt in seinen Möglichkeiten. Wer liebt, erfährt das schmerzlich. Muss andern vor den Kopf stoßen. Kann sich mit ihnen nicht mehr so oft sehen. Verteilt seine Energie jetzt neu. Liebe fordert Opfer. Jene, an […]

mehr lesen...

Ich bin so frei

Es steckt soviel Kraft in einer freien Entscheidung. Doch bis zur ihr durchzudringen erfordert Beharrlichkeit. Und Stille. Die Ansprüche der Umgebung sind oft so laut, dass sie das eigene Denken verwirren. Zudem lenken sie ab vom Weg in das eigene Herz. Die Urlaubszeit kann die Lebensspanne sein, sich neu auf die Fundamente des eigenen Lebens […]

mehr lesen...

Mehrwert Sinn

Wenn Fachleute aus der Wirtschaft den Arbeitgeber wechseln, wollen sie mehr verdienen? Falsch. Nach den Erfahrungen einer Personalvermittlung für gemeinnützige Organisationen sind diese Frauen und Männer sogar zu Gehaltseinbußen bereit. Ihnen ist es lieber, einer Arbeit mit einem spürbar sinnvolleren Ziel nachzugehen, in einem Team zu arbeiten, das mehr Miteinander pflegt und familienfreundlicher die Arbeitszeit […]

mehr lesen...

Kreative Kraft

Gott stört. Die biblische Botschaft von Heiligen Geist spricht vom Sturm, von Feuerzungen. Und: Gottes Geist wirft Jesus, den Sohn Gottes, in die Wüste hinaus (vgl. Mk 1,12). Es kann unangenehm werden, wenn der Geist zu wirken beginnt. Er erfüllt nicht unsere Wünsche. Er dringt in unser Leben ein und reißt uns mit in Richtung […]

mehr lesen...

Kruzifix

Wenn in Bayern das „Kruzifix!“ ein beliebter Ausruf des Ärgers ist: Warum dann nicht auch ein Kruzifix ganz fix zum politischen Symbol machen? Ich sehe Muslime, Juden und Atheisten unter den bayerischen Landesbediensteten, die sich einen Frei-Staat wohl anders vorgestellt haben. Vermutlich wie wir Christen: Gelassen und Aufnahmebereit für alle, die uns, weil sie anders […]

mehr lesen...

Wertbeständig

Die Deutsche Bundesbank lädt zu einer Ausstellung über Gold ein. Gemeinhin gilt dieses Metall als wertbeständig. Wer Gold in Reserve hat, braucht die nächste Inflation nicht so sehr zu fürchten. Eine Währung, die alle Krisen überdauert: Ein schönes Bild für die Werte, die in jedem menschlichen Herzen ruhen als stille Reserve. Sie rufen danach, in […]

mehr lesen...

Dem Leben folgen

Unbedingt leben. Sich entfalten. Aufstehen. Gehen können. Wegsein. Begriffe, die der Sehnsucht folgen, mehr vom Leben haben zu wollen. Und was immer man dann an Mehr erreicht hat: Die Suche beginnt wieder von vorn. Leben kann ein Grabbegriff werden: Vor lauter Suche nach Leben brechen wir atemlos zusammen. Erleben eher Gefangenschaft im Leben. Überforderung und […]

mehr lesen...

Im Kreuz ist Heil

Jesu aufrechter Gang vor seinen Peinigern: Wie heilsam angesichts so Vieler, die zu Kreuze kriechen vor den Scheinmächten dieser Welt. Die Kraft des Kreuzes: Darin wird sie sichtbar. Keinem sich beugen. Zu jedem sich neigen. Erlösung geschieht in einer Liebe, die mit Wahrheit und Gerechtigkeit des Menschen aufrechten Gang anzielt.

mehr lesen...

Vetrauen gewinnen

Das wäre eine schöne olympische Disziplin: Vertrauen gewinnen. Wenn die soziale Kälte zunimmt, sind sportliche Kämpferinnen und Kämpfer gefragt, die voller Hoffnung vom Himmel her denken. Sie haben die Hand angenommen, die Gott seiner Schöpfung entgegengestreckt hat. Mit eiserner Disziplin hat Jesus das Menschenmögliche, von Gott dem Menschen eingepflanzt, trainiert und durchgehalten. So gewann Gott […]

mehr lesen...

„Suchet das Wohl der Stadt …“ (Jer 29,7)

Menschen sind fast überall Fremde. Daheim zu sein ist keine Frage der Geburt. Heimat ist da, wo man liebt und wo man geliebt wird. Jeder kann dazu beitragen. In einem alten Gebet heißt es: Gib, dass ich danach trachte, zu lieben, und nicht, geliebt zu werden. Einfach sich geben. Das Wohl des Nächsten im Blick […]

mehr lesen...