Kruzifix

Wenn in Bayern das „Kruzifix!“ ein beliebter Ausruf des Ärgers ist: Warum dann nicht auch ein Kruzifix ganz fix zum politischen Symbol machen?

Ich sehe Muslime, Juden und Atheisten unter den bayerischen Landesbediensteten, die sich einen Frei-Staat wohl anders vorgestellt haben.

Vermutlich wie wir Christen: Gelassen und Aufnahmebereit für alle, die uns, weil sie anders sind, willkommene Dialogpartner sind. Wohlgemerkt: Dialogpartner, was mehr bedeutet als Gesprächspartner.

Von diesen Dingen wollen Machtmenschen natürlich wenig wissen. Und nageln (!), wenn es ihrem Machterhalt dient, das Kreuz an die Wand. (Oder reißen es wieder runter, ganz wie es beliebt.)

Doch wird ihre Macht schnell wieder zerbröseln. Das tröstet mich. Denn vom Kreuz geht Auferstehung aus. Aufstand. Widerstand. Neuordnung.

Categories: Allgemein