Ausschau halten. Nicht gaffen.

Der Blick lässt zur Salzsäule erstarren. So erzählt die Bibel über Lot. Sie wollte sich den Scherbenhaufen von Sodom und Gomorrha nochmal ansehen. Gaffen und kleben bleiben sind gefährlich. Sie muss sterben.

Sich nicht binden lassen von dem, was war: Sondern lernen, aufrecht aus dem hervorzugehen, was sowieso nicht zu ändern ist – das ist der Weg in die Reife zum vollkommenen Menschen.

Nicht ethisch vollkommen. Sondern vollkommen in dem, was zu ihm gehört und dem er doch nicht gehorsamst ergeben sein muss.

Christen halten Ausschau nach dem Vollender von Glauben und Leben, der wiederkommen wird. Wie die Sonne. Und gehen weiter. Immer weiter.

Sommerliche und sonnengenießende Grüße – auch aus den Regenzeiten des Lebens

Categories: Aktuelle Kolumne